Fahrzeugguide: Griffin 50mm

Autor: TeyKey1

Der Griffin 50mm ist ein AFV, welcher sich einzig auf seine sehr starke Maschinenkanone verlässt. Richtig eingesetzt ist dieses Fahrzeug kaum zu stoppen.

Tier: 8

Klasse: Schützenpanzer (AFV)


Bewaffnung

Verteidigung

Mobilität

Aufklärung

Tier: 8

Klasse: Schützenpanzer (AFV)


Bewaffnung

Verteidigung

Mobilität

Aufklärung

1. Einleitung:

Der Griffin 50mm ist ein Tier 8 AFV, welcher sich als Fortschrittsfahrzeug im Händlerbaum von Oscar Faraday befindet. Der Griffin 50mm kann vom Leclerc Prototype aus freigeschaltet werden und führt zum M113 Hellfire.

2. Für wen eignet sich der Panzer:

Der Griffin ist ein enorm starkes Fahrzeug, und eignet sich damit für fast alle Gefechtssituationen. Spieler mit einem guten Gespür für AFVs werden damit sicher gut bedient sein. Auch dieses Fahrzeug profitiert wiederum enorm vom richtigen Ausnutzen des Geländes.

3. Vor- und Nachteile des Panzers:

Vorteile


  • Enorm starke 50mm Maschinenkanone

    3-Schuss Salven, wobei der dritte Schuss die höchste Penetration besitzt. Damit lassen sich selbst schwer gepanzerte Ziele beschädigen.

  • Unbemannter Turm mit sehr guten Richtwerten der Kanone

    Dies erlaubt es den Panzer oft hulldown zu spielen, um nur reduzierten Schaden zu nehmen.

  • Tacticam Tarnungssystem

    Das Tacticam System gibt dem Griffin die zusätzliche Tarnung äquivalent zu einem Busch, wenn das Fahrzeug still steht.

  • Infanterie

    Der Griffin kann Infanterie einsetzen.

  • Hard-Kill APS

    Der Panzer verfügt über ein Hard-Kill APS.

  • Nachteile


  • Anfälliges Munitionslager sowie Motor

    Munitionslager und Motor brennen sehr schnell, da das Munitionslager im ungeschützten Turm ist und sich der Motor in der vorderen Wanne befindet.

  • Schwache Panzerung

    Die Panzerung ist besser als die anderer AFVs, jedoch hält sie normalerweise nicht viel ab.

  • 4. Retrofits, Besatzungsskills, Verbrauchsgüter:

    Finde hier die passenden Tipps für das Fahrzeugsetup für die verschiedenen Gamemodes:


    Autor: TeyKey1

    Modulsetup:

    Bei diesem Fahrzeug kann im Forschungsbaum die Modulauswahl individualisiert werden.

    Retrofits:

    Verstärktes Munitionslager v2
    Munitionslager HP +50%, Detonationschance -37%
    Verbesserte Teleobjektive v2
    Sichtweite +70m (Nur im Stillstand)
    Verbesserter Kanonenverschluss v2
    Feuerrate +13%

    Besatzung:

    Kommandant:

    Fahrer:

    Offroad-Fahrt
    Beschleunigung auf Offroad-Gelände erhöht um 20%
    Sanfte Tour
    Präzision in Bewegung erhöht um 10%

    Richtschütze:

    Kein Richtschütze
    Dieses Fahrzeug benötigt keinen Richtschützen

    Ladeschütze:

    Kein Ladeschütze
    Dieses Fahrzeug benötigt keinen Ladeschützen

    Ladeschütze 2:

    Kein zweiter Ladeschütze
    Dieses Fahrzeug benötigt keinen zweiten Ladeschützen

    Verbrauchsgüter:

    Ersatzteile
    Effekt: Repariert alle beschädigten Module Passiv: Reparaturgeschwindigkeit +10%
    Energy Drink
    Passiv: Erhöht alle Besatzungsatribute um 5% für eine Schlacht
    Optimierter Feuerlöscher
    Effekt: Löscht Brand im Fahrzeug (Kann 3 Mal verwendet werden) Passiv: Feuerdauer -37%

    Erklärung zum empfohlenen Setup:

    Bei den Retrofits habe ich mich für das verstärkte Munitionslager entschieden, da der Panzer enorm schnell in die Luft geht, wenn der Turm getroffen wird (Quasi der gesamte Turm ist ein Munitionslager). Da bei der Spielweise beim Ausnutzen des unbemannten Turms in Kombination mit dem sehr guten negativen Richtwert der Turm sehr häufig getroffen wird, ist dieses Retrofit essentiell.
    Zusätzlich habe ich die Teleobjektive installiert, um seiner Rolle als Spotter gerecht zu werden. Der Griffin ist somit auch eher ein passiver Spotter (u.a. auch wegen dem Tacticam system). Als drittes habe ich mich für den verbesserten Verschluss entschieden. Dieser erhöht die DPM nochmals um 2000dmg. Alternativ zum Verschluss kann man aber auch andere Retrofits wählen, welche eher dem eigenen Spielstil entsprechen.

    Bei der Besatzung gibt es nur den Fahrer, welcher mit verbesserter Beschleunigung sowie einer verbesserten Genauigkeit während der Fahrt geskillt ist, um gerade bei der Bewaffnung noch ein bisschen präziser zu werden.

    Bei der Infanterie wähle ich für PVP normalerweise den Mörser, da dieser sehr “pflegeleicht” ist und keine spezielle Position benötigt um Schaden zu machen.

    5. Der Panzer im Detail:

    Ein genauer Blick auf die Einzelteile des Panzers:

    Bewaffnung:

    Überlebensfähigkeit:

    Mobilität/Agilität:

    Sicht/Tarnung:

    6. Spielweise mit Beispielen:

    Nützliche Tipps und Taktiken zur Spielweise des Fahrzeuges


    Autor: TeyKey1

    7. Änderungsverzeichnis:

    Da das Spiel regelmässige Updates erhält, kann es sein, dass in den Guides diverse Dinge angepasst werden müssen. Diese Änderungen werden hier vermerkt.