Karte: Hafensturm

Autor: TeyKey1

In modernen Konflikten ist es wichtig die Kontrolle über kritische Infrastruktur wie einen grossen Hafen zu erlangen. Die Containerschiffe und die grossen Ölbunker lassen keinen Zweifel woran die Angreifer interessiert sind. In der Wüstenlandschaft mit den Industriegebäuden gibt es für alle Fahrzeugklassen vielerlei Möglichkeiten.
Hafensturm

Ort: Unbekannt (Nordafrika)

Umgebung: Wüste, Hafen, Meer, Industrie

Spielmodus: PVP, PVE

1. Spawnpunkte:

Auf jeder PVP-Map gibt es 2 gegenüberliegende Spawnpunkte. Einen für das eigene Team und einen für den Gegner.

Spawnpunkt im Südwesten:

Hier startet man bei einer Lagerhalle. Man kommt von diesem Spawnpunkt schnell an alle wichtigen Orte. Mit sehr schnellen Fahrzeugen kann man auf C3 vorpreschen um Gegner  auf der A-Linie zu beschiessen.

Spawnpunkt im Nordosten:

Hier startet man bei den Ölbunkern. Dies ist eher der defensivere Spawn der Karte, da man im Norden meist nur bis A3 fährt und auch im Industrieteil vor Allem auf der D und E-Linie gute Positionen findet. Mit schnellen Fahrzeugen kann man versuchen auf A0 zu fahren um den Gegner in der westlichen Flanke zu spotten.

2. Standardpositionen und Bewegungen:

Auf jeder PVP Map gibt es Standardpositionen und Bewegungskorridore, mit welchen man vertraut sein muss, um den Verlauf eines Spiels zu beeinflussen.

3. Positionen und Taktiken nach Fahrzeugtyp:


Spawn im Südwesten:

Für MBTs bietet sich natürlich hauptsächlich die Industriezone bei E4 und F5 an. Hier trifft man eigentlich immer auf gegnerische MBTs. Wenn man vorrückt muss man aufpassen, dass man nicht von gegnerischen Fahrzeugen auf dem Hügel bei B4 beschossen wird. Diese haben eine gute Sicht auf E5. Wenn sich eine Möglichkeit ergibt, kann man gut von E4 auf C4 pushen und versuchen die Gegner auf B4 zu spotten und gegnerische MBTs in der Industriezone von hinten anzugreifen.

Ansonsten kann man den Hügel bei D3 pushen hierbei muss man aber aufpassen, da man ab C3 sehr gut von Gegnern bei A0 beschossen werden kann. Man hat in diesem Fall nicht genug Sichtweite um diese aufzuspotten und ist auf Verbündete bei B0 angewiesen.

Von C2 aus kann man als MBT sehr gut auf B4 pushen und damit die Gegner auf B4 sowie A5 aufspotten um Verbündeten auf dem Hügel bei C3 den Weg freizumachen. Hier muss man aber aufpassen auf Gegner bei A0, welche einem beschiessen können. Am Besten pusht man sobald diese Gegner zerstört wurden oder anderwertig beschäftigt sind.

Spawn im Nordosten:

Auch hier halten sich die meisten MBTs in der Industriezone auf. Dort gibt es viele Deckungsmöglichkeiten und TDs können euch nur sehr eingeschränkt beschiessen.

Als zweite Option bietet sich der Hügel bei C3 an. Hierbei muss man jedoch wiederum auf Gegner bei B0 aufpassen, welche einem beschiessen können. Auch hier kann man diese Gegner als MBT kaum spotten und ist auf Hilfe von Verbündeten bei A0 angewiesen. Wenn man weiter richtung gegnerischen Spawn pusht muss man aufpassen, dass man nicht von TDs auf H2 beschossen wird. Diese überblicken dort praktisch den ganzen Kartenabschnitt.

Als Drittes kann man sich bei der Bahnlinie bei C2 positionieren. Wenn sich die Möglichkeit ergibt kann man dann durch den Kanal pushen und sich somit dem Feuer der TDs auf H2 entziehen und diese dann aufspotten.

4. Bildergallerie

Einige Bilder der Karte.

  • Spawn im Nordosten

  • Punkt A5 mit blick auf den Hügel C3

  • Hügel bei C3

  • A0 mit blick auf den Hügel C3

  • B0 mit Blick auf den Hügel C3

  • Position G0 richtung Norden

  • Cappunkt des Spawns im Nordwesten

  • Blick in die Industrieanlage vom Nordwesten aus

  • 5er Linie richtung Norden

  • Position bei E4 richtung Norden

  • Position des neutralen Caps (bei Begegnungsgefechten) auf D4

  • Position D5 richtung Süden

  • Position E6 richtung Westen

  • Position E7 richtung Westen

  • Cappunkt des Spawns im Nordosten

5. Änderungsverzeichnis:

Da das Spiel regelmässige Updates erhält, kann es sein, dass in den Guides diverse Dinge angepasst werden müssen. Diese Änderungen werden hier vermerkt.