Karte: Reaktor

Autor: TeyKey1

Ein Staudamm und ein Atomkraftwerk. Auf dieser Karte geht es primär um die wichtige Kontrolle dieser Energielieferanten. Die Hügelige Graslandschaft mit den Kraftwerksgebäuden und einem kleinen Dorf bietet viele Möglichkeiten.
reactor

Ort: Spanien

Umgebung: Grasland, Kraftwerk, Dorf

Spielmodus: PVP, PVE

1. Spawnpunkte:

Auf jeder PVP-Map gibt es 2 gegenüberliegende Spawnpunkte. Einen für das eigene Team und einen für den Gegner.

Spawnpunkte_reaktor

Spawnpunkt im Nordwesten:

Hier startet man in einem Industriegebiet. Man hat zu allen wichtigen Punkten auf der Map geeignete Wege. Als MBT und mit anderen langsamen Fahrzeugen muss man auf dem Weg zu H2 bei der Passage F3 aufpassen, da man dort bereits von schnellen AFV und TD’s auf F5 gespottet und beschossen werden kann.

Spawnpunkt im Südosten:

Hier startet man im kleinen Dorf, und kann direkt bergab in Richtung der wichtigen Punkte der Map fahren. Man ist also am Anfang minimal schneller als auf der anderen Seite. Dafür geht es dann in Richtung Map-Mitte bergauf (E6, G5, I5, D8). Zudem hat man den Vorteil, dass man in der Anfangsphase durch die Geographie der Map vom Gegner fast nicht aufgespottet werden kann.

2. Standardpositionen und Bewegungen:

Auf jeder PVP Map gibt es Standardpositionen und Bewegungskorridore, mit welchen man vertraut sein muss, um den Verlauf eines Spiels zu beeinflussen.

3. Positionen und Taktiken nach Fahrzeugtyp:


Spawn im Nordwesten:

MBTs auf dieser Seite haben normalerweise 3 Möglichkeiten. Zum ersten kann man auf den Staudamm bei B5 fahren. Diese Positionen werden häufig von MBTs verwendet. Der Nachteil des Dammes ist, dass ihr praktisch nicht auf Lageänderungen auf dem Rest der Map reagieren könnt und somit das Spiel nur bedingt kontrollieren könnt. Wenn ihr den Damm überquert habt solltet ihr ab D8 aufpassen, da ihr dort gut von Gegnern beim Spawn oder E5 gespottet und beschossen werden könnt. Bei F8 und G8 bieten sich da wieder Deckungsmöglichkeiten.
Als zweites bietet sich die Mitte bei D4 an. Hier ist praktisch garantiert, dass ihr auf Gegner treffen werdet, insbesondere MBTs. Es gibt einige Möglichkeiten dort Hulldown-Positionen einzunehmen. Aber Achtung. der Gegner kann das gleiche tun. Auf dieser Position muss man zudem aufpassen, dass man nicht von AFVs oder LTs von C5 her flankiert wird. Dies kann effektiv unterbunden werden, wenn ihr einige Verbündete auf dem Hügel bei D3 habt. Beim weiteren Vorstoss auf D5 könnt ihr von Gegnern beschossen werden, welche bei F5 und E5 gute Deckungsmöglichkeiten haben.
Die dritte Möglichkeit ist ein Push durch die südliche Flanke. Da dort häufig nur wenig Betrieb herrscht ist dies meistens gut möglich. Wenn die südliche Flanke frei von Gegnern ist könnt ihr auf G4 fahren, um dort die gegnerischen TDs oder AFVs zu spotten. Oder ihr fährt gleich um die gesamte südliche Flanke auf H6 um dort wiederum die TDs auf H7 unter Druck zu setzen. Hier sollte man aufpassen, da ihr auf dieser Position sehr schnell gespottet werdet und von Gegnern aus höheren Positionen beschossen werden könnt.

Spawn im Südosten:

Auch auf dieser Seite sieht es ähnlich aus. Auch hier bietet sich wieder der Staudamm an, sowie die Mitte und die Südliche Flanke. Gerade in der Mitte bei D5 müsst ihr aufpassen, dass ihr nicht von E3 beschossen werdet, da ihr zu dieser Position meist eure Flanke zeigt. Wie auch im Nordwesten kann man vom Staudamm her nur schwer das Spiel kontrollieren. Wenn ihr den Staudamm erobert habt könnt ihr auf C4 oder B2 fahren um den Gegner unter Druck zu setzen. Hierbei werdet ihr mit sehr grosser Sicherheit von Gegnern auf D3 oder C5 gespottet udn beschossen. Ihr solltet also bei solchen Manövern schnell sein und möglichst Nebel einsetzen.
Wenn ihr durch die Südliche Flanke drücken könnt werdet ihr ab G1 meistens von Gegnern auf D3 gespottet. Hier kann man als MBT nicht viel dagegen machen. Gerades zufahren auf D3 ist meistens Selbstmord. Es empfiehlt sich in einer solchen Situation zu versuchen auf E2 zu kommen. Dies geht am besten, wenn ihr bei G1 link hinunter zum Meer fährt und dann alles den Felsen entlang.
Als 4te Möglichkeit habe ich hier noch eine Spezielle Position auf F3 markiert. Diese eignet sich enorm gut für Panzer mit einem sehr guten Negativen Höhenrichtwert der Kanone. Ihr könnt auf dieser Position den Hügel auf D3 in Schach halten und beschiessen. Diese Position sollte aber nur befahren werden, wenn die südliche Flanke frei von Gegnern ist. Zudem müsst ihr aufpassen, dass ihr nicht von G1 und G2 beschossen werdet.

4. Bildergallerie

Einige Bilder der Karte.

  • Der Spawn im Südosten

  • Der Spawn im Nordwesten

  • Blick vom Hügel auf D3

  • Blick auf D5 wo sich normalerweise viele MBTs aufhalten.

  • Blick auf den Staudamm. Hier treffen auch hauptsächlich MBTs aufeinander. Ganz rechts sieht man einen guten Platz für TDs (C7)

  • Hier der Blick von C7 auf den Hügel D5.

  • Blick auf die Strasse, welche über den Staudamm läuft.

  • Blick von F5 auf die Gegnerische Seite. Hier bieten sich gute Möglichkeiten gegnerische MBT's am Anfang des gefechts zu beschiessen.

  • Blick von G5 auf die gegnerische Seite.

  • Blick auf das Areal des Atomkraftwerks (H3). Hier ist normalerweise nicht viel los. Es kann sich deshalb lohnen dort durchzupushen.

  • Blick von J4 auf die gegnerische Seite.

  • Die Position G2 eignet sich besonders für TDs.

5. Änderungsverzeichnis:

Da das Spiel regelmässige Updates erhält, kann es sein, dass in den Guides diverse Dinge angepasst werden müssen. Diese Änderungen werden hier vermerkt.